Vom 2. bis 23. Januar 2009 absolvierten wir ein Praktikum in Bombolulu, einer Behindertenwerkstätte und Entwicklungshilfeeinrichtung in Mombasa, Kenia. Organisiert wurde das Praktikum vom A.T.T. Center.

Um 9 Uhr kommen wir in die Klasse und sammeln die Hausaufgaben ein. Während wir korrigieren, machen die Schüler Übungen zum Alphabet. Wenn Schüler Hilfe benötigen, kommen sie zu uns, und wir helfen ihnen so gut wir können. Wenn alles richtig ist, machen wir einen Haken und schreiben das Datum vom heutigen Tag dazu!

In der nächsten Stunde ist meistens Mathe, doch bevor es zu dieser Stunde geht, bekommen die Schüler einen gesunden und nahrhaften Drink zur Stärkung. In der Mathestunde bekommt jedes Kind individuelle Aufgaben. Auch dort helfen wir den Kindern diese Aufgaben zu bewältigen.

In der darauf folgenden Stunde wird entweder draußen Fußball oder andere Spiele gespielt, oder ein anderes Unterrichtsfach gelehrt. Am Ende bekommen die Kinder ihre Hausaufgabenhefte und müssen den Wochentag und das Datum darüber schreiben.

Zum Abschluss wird gebetet und gesungen und die Kinder können anschließend gehen. Die meisten Kinder werden dann auch gleich abgeholt, aber manche, vor allem Waisenkinder, spielen mit uns noch bis ca. 13 Uhr.

An der Einrichtung finden wir gut, dass alle Altersstufen vertreten sind und die ganz Kleinen auch Bezug zu den größeren Kindern und Erwachsenen haben! Außerdem ist die Umgebung sehr idyllisch und wir denken, dass die Kinder sich dort sehr wohl fühlen. Auch die spielerische Atmosphäre im Unterricht ist sehr schön, da die Kinder noch in einem Alter sind, in dem sie sich viel bewegen müssen.

Wir kommen auch sehr gut mit den Lehrerinnen zurecht und konnten uns rasch dort einleben. Das Lernkonzept haben wir sehr schnell verstanden, so dass wir selbstständig die individuellen Aufgaben stellen konnten.

Wir sind sehr froh und dankbar darüber, dass wir die drei Wochen in Bombolulu verbringen durften. Während unseres Aufenthaltes in Bombolulu haben wir sehr viele Erfahrungen gesammelt, vor allem im Umgang mit Kindern.

Vielen Dank an Bombolulu und A.T.T. Center!

Liebe Grüße
Eva Laucht und Ameley Ruland