Eine deftige Lamm-Auberginen-Soße

 

Zutaten für 6 Personen:

500 g   Lammfleisch aus der Schulter oder Keule
 kleine Aubergine
 Tomaten
 grüne Paprika
½ Bund   Frühlingszwiebeln
 Zwiebeln
 mittelgroße Kartoffeln, festkochend
1 TL   Tomatenmark
   Öl
   Dawa ya Pilau (Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Kardamom, schwarzem Pfeffer, Nelken, Zimt)
 Alternativ indische Garam-Masala-Gewürzmischung
   Mchuzi Mix (alternativ Gemüsebrühe)
   schwarzer Pfeffer
   Salz

 

Zubereitung:

Dawa ya Pilau im Mörser zerstoßen oder in der Kaffee- oder Gewürzmühle mahlen. Lammfleisch in Würfel schneiden, mit Dawa ya Pilau und Pfeffer würzen und einige Stunden (am besten über Nacht) in Öl marinieren.

Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden, in wenig Salzwasser ankochen (nicht komplett durchgaren) und mit dem Kochwasser zur Seite stellen. Zwiebeln achteln, Frühlingszwiebeln in Ringe und Paprika in Rauten oder kurze Streifen schneiden, Tomaten und Aubergine würfeln (erst kurz vor dem Anbraten, sonst wird sie braun!).

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, evtl. Fettabschnitte vom Lammfleisch darin auslassen und dann aus der Pfanne nehmen. Lammfleisch anbraten (evtl. in mehreren Portionen, damit es kein Wasser zieht). Fleisch aus der Pfanne nehmen und im verbleibenden Fett das Gemüse anbraten: Zuerst die Zwiebeln, dann Frühingszwiebeln und Paprika, zum Schluss die Tomaten und die Aubergine. Gemüse zur Seite schieben und Tomatenmark leicht anschwitzen. Fleisch wieder zugeben und alles vermengen. Kartoffeln mit etwas Kochwasser zugeben, mit Mchuzi Mix und Gewürzen und evtl. Salz abschmecken und alles leicht einkochen lassen.

 

Mit Reis oder Ugali (fester Brei aus Maismehl) servieren.

 

Tipp:

Das Gericht schmeckt auch aufgewärmt sehr gut!